Sommer & mohr

Die Naturparkregion Reutte in Tirol ist geradezu ideal für alle Urlauber die sich an der frischen Luft bewegen möchten. Es ist der kleinräumige Wechsel von Bergen und Tälern, Bächen und Seen, Wiesen und Wäldern, die diese Region unverkennbar machen. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Reize und ist auf unseren über 400 km Wanderwegen und 186 km Rad- und Mountainbikestrecken immer wieder wunderschön.

Wandern in Reutte

Ob Sie nun top-fit sind und gerne einen Gipfel in Angriff nehmen, auf einer Hütte nicht ganz so weit oben einkehren oder lieber gemütlich spazieren gehen – unsere wunderschöne Landschaft bietet jedem, was er gerne möchte. Mit dem Naturpark Tiroler Lech glänzt in Tirol ein besonderes Naturjuwel. Bei den über 400 km langen Wanderwegen ist sowohl für Groß als auch für Klein etwas dabei. Auf geführten Nature-Watch-Touren können Sie die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Und wenn man in den Bergen wandert, kann man nicht nur Natur pur sondern auch Kultur sowie Action und Spaß erleben.

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall

Rund 120 Kilometer führen vom Formarinsee in Lech am Arlberg über Warth hinein in die Naturparkregion Lechtal-Reutte bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu. Dieser Wanderweg ist in verschiedene Etappen gegliedert und dadurch ist für jeden etwas dabei. Ob man sich nun für die sportliche, die klassische oder die gemütliche Variante entscheidet, bleibt jedem, je nach eigener Kondition, selbst überlassen. Naturparkführer zeigen Ihnen gerne den Weg, wodurch Sie mehr über die Einzigartigkeit der Wildflusslandschaft erfahren können.
Die Europäische Wandervereinigung hat den länderübergreifenden Lechweg außerdem einer strengen Qualitätsprüfung unterzogen und sie zertifizierte den Weitwanderweg als ersten Leading Quality Trail. Somit ist der Lechweg ein Modell für Weitwanderwege in ganz Europa.

Wandergebiet Hahnenkamm – Reuttener Bergbahnen

Der alpine Barfußwanderweg umfasst 18 Stationen und ist auch für Kinder gut geeignet. Für Gemütliche oder Familien gibt es die Möglichkeit, mit der Reuttener Bergbahn hinauf zu fahren. Direkt unterhalb der Bergstation führt dieser Wanderweg zur Lechaschauer Alpe und weiter zur Gehrenalpe. Die Sportlichen unter Ihnen können die Tour gleich im Tal starten – auf markierten Wegen gelangen Sie zum Alpenrosenweg! Das Gebiet ist einfach zu erwandern und bietet einen traumhaften Ausblick!

Kulturwanderung – Festungsensemble Ehrenberg mit Highline 179

Bei einer Wanderung auf dem Festungsensemble Ehrenberg kann man Wandern und Kultur perfekt miteinander verbinden. Alleine oder mit einem Naturführer begeben Sie sich von der Klause über die Ruine Ehrenberg bis hin auf den Schlosskopf. Der gemütliche Wanderweg führt Sie auf die Suche nach dem „sagenhaften Schlosskopfschatz“ und er ist auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Der Höhepunkt der Wanderung ist jedoch die Überquerung der Highline179, der längsten Fußgängerhängebrücke der Welt, die das Ensemble mit dem Fort Claudia – ebenfalls einer historischen Festungsanlage – verbindet.

Seen, Sehen und Erleben

Die Naturparkregion Reutte ist bekannt für ihre vielen kristallklaren Bergseen. Diese lassen sich wunderbar mit einer Wanderung verbinden. Eine Wanderung rund um den Plansee, so nennen es die Einheimischen, ist ein absolutes Muss. Hier entdecken Sie Flusskrebse am Seenrand sowie die atemberaubende Landschaft an einem der schönsten und größten Gebirgsseen Tirols. Aber auch der Frauensee, zwar weitaus kleiner, dafür umso idyllischer, lädt zu einer Wanderung ein. Hier können Sie Ihre Wanderung mit einer Lechwegetappe verbinden. Die Costarieskapelle ist ein Highlight und bietet einen grandiosen Ausblick. Oder der Urisee, der Badesee der Reuttener. Dieser liegt am Fuße der Dürrbergalm, dem Treffpunkt im Frühjahr und Herbst und der wohl sonnigste Platz in Reutte. Dieser wird gerne auch als der Balkon von Reutte bezeichnet.

Nordic Walking

Beim Nordic Walking wird der ganze Körper von oben bis unten trainiert. Durch die richtige Anwendung verbessern sich die körperliche Fitness und das Herz-Kreislauf-System. Im Naturpark Reutte gibt es 9 unterschiedliche Walking-Strecken, welche auch für Läufer geeignet sind. Die Strecken beginnen bei 3,5 km und reichen bis zu 7,5 km. Wer beim Walken außerdem die Aussicht genießen möchte, wählt den „Hahnenkamm-High-Parcour“, wo Sie zuerst mit den Reuttener Seilbahnen hinauf zum Bergrestaurant Hahnenkamm fahren und von dort aus starten. Ob Sie jetzt ein Landschaftsgenießer, ein Walking-Anfänger oder doch schon ein Walking-Profi sind, die verschiedenen Strecken bieten für jeden etwas!

Mountainbiking und Radfahren

Über 186 km lange Rad- und Mountainbike-Strecken in allen Schwierigkeitsstufen stehen Ihnen zur Verfügung. Sowohl für gemütliche Radfahrer und E-Biker, welche die Landschaft in vollen Zügen genießen, als auch für abenteuerlustige Mountainbiker bietet der Naturpark Reutte etwas. Unser Hotel liegt direkt am Lechradweg!
Sie müssen Ihr Rad von zuhause nicht mitschleppen, Sie können es auch gerne in den Sportgeschäften in Reutte ausleihen. Auch E-Bikes stehen Ihnen zur Verfügung.

Tour Plansee

Starten Sie in Reutte vom Urisee und begeben Sie sich auf eine beeindruckende Strecke über die Melkalpe und Kuhklause bis hin zum Plansee. Die Strecke empfiehlt sich für geübte Mountainbiker, die das Abenteuer lieben. Die Gesamtlänge beträgt, bei einem Höhenunterschied von 430 m, 11,4 km und die mittlere Fahrzeit liegt bei 1,5 h.

Tour Lechradweg

Der Lechtal-Radweg erstreckt sich insgesamt auf einer Länge von 52 km und ist für jeden, sowohl für Familien mit Kindern als auch für Radprofis geeignet. Diese leichtbefahrene Strecke führt durch eines der naturbelassensten Täler Mitteleuropas mit der Routenführung entlang von Auwäldern, Wiesen und Feldwegen durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet. Die Natureindrücke, die Sie hier erleben, sind atemberaubend, unvergesslich und eindrucksvoll. Der Lechtalradweg gehört zu den schönsten Radwegen in Österreich.

Klettern und Canyoning

Auch für die Abenteuerlustigen unter Ihnen hat Reutte etwas zu bieten. Viele verschiedene Klettergärten um Reutte laden zum Nervenkitzel ein. Doch nicht nur für Kletterprofis, auch für Familien mit Kindern ist etwas dabei. Die damit verbundene Ausrüstung gibt es natürlich auch zum Ausleihen.
Wer noch mehr Action sucht und wer seinen Puls noch besser spüren möchte, begibt sich auf ein Abenteuer beim Canyoning. Das Kletterbüro in Reutte bietet Schnupperklettern im Klettergarten mit Ausrüstungsverleih, Canyoning sowie private Wanderführungen an.

Burgen und Schlösser

Rund um Reutte gibt es zahlreiche Burgen und Schlösser, welche Sie auf eine spannende Reise in die damalige Zeit einladen. Entdecken Sie die mächtigen Mauern der Burgen und erfahren Sie mehr über das Mittelalter und über die Könige der früheren Zeit.

Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau

Wenn Sie nach Hohenschwangau fahren, erwarten Sie gleich zwei Schlösser. Das Schloss Hohenschwangau, wo Kronprinz Maximilian von Bayern seine Sommer verbrachte, sowie das Schloss Neuschwanstein, welches König Ludwig II. von Bayern im Stil einer mittelalterlichen Burg erbauen ließ.
Außerdem befindet sich dort das Museum der bayrischen Könige. Man erfährt hier etwas über die Geschichte der Wittelsbacher – von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Die Schlösser sind auch nach einer leichten Wanderung über den Fürstenweg von Pinswang aus erreichbar. Dabei kann ein Abstecher zum 3-Länder-Blick mit grandiosem Ausblick gemacht werden. Die Wanderung legen wir Ihnen sehr ans Herz!

Burgenwelt Ehrenberg

Wer für eine kurze Zeit in das Mittelalter reisen will, besucht am besten die Burgenwelt Ehrenberg in Reutte. Das Festungsensemble Ehrenberg besteht aus den vier unterschiedlichen Anlagen Klause, Burgruine Ehrenberg, Festung Schlosskopf und Fort Claudia. Bei der Burgenanlage von Ehrenberg erwartet Sie 700 Jahre Geschichte. Auch ein Museum lädt zum Entdecken historischen Mittelalters ein. Wenn Sie schon mal in der Burgenwelt unterwegs sind, können Sie auch gleich die neue Highline 179 besuchen – die längste Fußgängerhängebrücke der Welt verbindet die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia! Es sind nur wenige Minuten von unserem Hotel bis zu dieser Sehenswürdigkeit!

Schloss Linderhof

Wenn man das Schloss Linderhof sieht, glaubt man gar nicht, dass dort früher ein einfaches Forsthäuschen gestanden hat. König Ludwig II. ließ das ehemalige Häuschen seines Vaters Maximilian II. zu einem Schloss mit Park umbauen. Das sogenannte „Königshäuschen“ wurde immer wieder erweitert und es ist das einzige Bauwerk, welches Ludwig II. vollendet erlebte.